Meine Person

Ich wurde 1953 in Salzburg geboren und habe in dieser Stadt bis zur Matura meine Jugend verbracht.

Das Medizinstudium führte mich nach Wien. Nach dem Studium absolvierte ich zunächst die Ausbildung zum Praktischen Arzt an verschiedenen Abteilungen in Spitälern der Stadt Wien.

Meine Person

Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Allgemeinmediziner absolvierte ich die Facharztausbildung für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin an der 1. Medizinischen Abteilung des Kaiserin Elisabeth Spitals in Wien. In diesem Spital war ich für 25 Jahre leitender Oberarzt der Internistischen Intensivstation sowie auch stationsführender Oberarzt an allgemeininternistischen Stationen. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt war die Ausbildung in der Durchführung des Herzultraschalls und meine diesbezügliche Tätigkeit an der Herzultraschall Ambulanz.

Als schließlich von politischer Seite beschlossen wurde das Kaiserin Elisabeth Spital zu schließen, verließ ich nach 32 Jahren dieses Spital und übernahm im Oktober 2011 am Neurologischen Zentrum Rosenhügel die Aufgabe des Konsiliar Internisten. Hier betreue ich in Zusammenarbeit mit Neurologen Patienten mit neurologischen Erkrankungen, die häufig auch an Herz- und Gefäßerkrankungen (Hochdruck, Herzrhythmusstörungen etc.) und Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Fettstoffwechselstörungen etc.) leiden. Damit hat sich meine bisherige internistische Tätigkeit durch die Arbeit am Neurologischen Zentrum Rosenhügel gravierend erweitert.

Schon von Anbeginn meines Studiums war ich von der Notwendigkeit einer ganzheitlichen Sicht in der Medizin überzeugt. Daher habe ich parallel zu meiner allgemeinmedizinischen Ausbildung und Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Intensivmedizin bei Univ. Prof. Erwin Ringel eine Psychosomatik Ausbildung gemacht. In diesen Jahren habe ich gelernt, dass ein Arzt es nicht ausschließlich mit Krankheiten sondern immer auch mit kranken Menschen zu tun hat, was ich in der Diagnostik sowie in der Behandlung und Führung meiner Patienten anwende.